Krug Grande Cuvée - 171ème Édition (Champagner)

249,00 € *
Inhalt: 0.75 Liter (332,00 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-4 Werktage

  • 14730
  • Champagner
  • Frankreich
  • Champagne, Frankreich
  • 45% Pinot Noir, 37% Chardonnay, 18% Meunier.
  • 12,5%
  • enthält Sulfite, kann Albumin und Lysozym vom Ei und Eiprotein enthalten
Champagner Krug Grande Cuvée - 171ème Édition Die 171. Édition des vollendeten Champagner... mehr
Produktinformationen "Krug Grande Cuvée - 171ème Édition (Champagner)"

Champagner Krug Grande Cuvée - 171ème Édition

Die 171. Édition des vollendeten Champagner Ausdrucks

DIE KRUG GRANDE CUVÉE: JAHR FÜR JAHR EINE NEUE INTERPRETATION IHRES ERFINDERS
Die Krug Grande Cuvée ist die wahr gewordene Vision eines Mannes: Joseph Krug. Er träumte davon, jedes Jahr ungeachtet der saisonalen Klimaschwankungen immer den besten Champagner anbieten zu können.
Das Haus Krug ehrt ihn seit 1843 mit jeder neuen Édition der Krug Grande Cuvée, die die Quintessenz des Champagners in höchster Vollendung zum Ausdruck bringt.

DIE KRUG GRANDE CUVÉE 171ème ÉDITION
Eine Cuvée mit 131 Weinen aus 12 verschiedenen Jahren, der Jüngste von 2015, der Älteste aus dem Jahr 2000.

Krug ist bestrebt, jedes Jahr ungeachtet der saisonalen Klimaschwankungen, den besten Champagner zu kreieren. Mit der 171. Édition ist der Maison erneut die Entwicklung eines einzigartigen und eleganten Champagners gelungen.

Die Assemblage aus Weinen des Jahrgangs 2015 mit Reserveweinen aus den umfangreichen Beständen der Maison hat es Julie Cavil, der Kellermeisterin von Krug, ermöglicht, die Vollmundigkeit und aromatische Eleganz der verschiedenen Anbaugebiete von Krug zum Ausdruck zu bringen.

Zusammensetzung: 45% Pinot Noir, 37% Chardonnay und 18% Meunier.

Durch die etwa siebenjährige Lagerung in den Kellern erlangt die Krug Grande Cuvée 171ème Édition ihre unvergleichliche Ausdruckskraft und Eleganz.

DIE GESCHICHTE IHRER ENTSTEHUNG
Julie Cavil, Kellermeisterin von Krug: ''Die Chardonnays und Meuniers von 2015 präsentierten sich ein wenig verhalten, daher wählte ich etwas frischere Jahrgänge aus unserer Reserveweinbibliothek, darunter die Ernten von 2008, 2013 und sogar von 2014, um der Mischung Lebendigkeit und Spannung zu verleihen. In dieser Krug Grande Cuvée Édition finden sich auch die wärmeren und wechselhafteren Jahre wie 2000 und 2006 wieder, die ihr ihre Patina und ihre Röstaromen verleihen. Die außergewöhnlichen Pinot Noirs von 2015 wurden mit circa 30 weiteren Ausdrücken abgerundet, die der Kreation ihre Großzügigkeit, Würzigkeit und Struktur gaben. Als letztes Element wählten wir Meuniers von vier verschiedenen Erntejahren aus, die dem endgültigen Verschnitt seine bestimmende Qualität und Vielseitigkeit verleihen.''

Krug Grand Cuvée 171ème Édition ist eine Mischung aus 131 Weinen aus 12 verschiedenen Jahren. Der jüngste stammt aus dem Jahr 2015, der älteste von 2000. Eine rund siebenjährige Lagerung in den Weinkellern von Krug verleiht dieser Ausgabe ihren bemerkenswerten Ausdruck und ihre Eleganz. Insgesamt waren 24 Jahre sorgfältige Handwerkskunst nötig, um diese Édition des Krug Grande Cuvée genießen zu können, die die 171. Umsetzung des großzügigsten Ausdrucks von Champagner verkörpert.
Die Krug Grande Cuvée 171ème Édition wurde rund um die Ernte von 2015 komponiert, einem Jahr von noch nie dagewesener Hitze und Trockenheit, die von Ende Mai bis Mitte August anhielt und die Traubenreife verlangsamte. Glücklicherweise konnten die Beeren dank der in der zweiten Augusthälfte einsetzenden Regenfälle und der Kombination aus Sonnenschein und angemessenen Temperaturen optimal ausreifen. Die Weinlese fand bei Regen zwischen dem 31. August und dem 21. September statt und offenbarte eine große Heterogenität zwischen den einzelnen Parzellen.

Um diese Édition Krug Grande Cuvée zu komponieren, versuchte der Kellermeister, die auf elegante Art verschiedenen aromatischen Ausdrücke des Jahres mit Reserveweinen aus verschiedenen Parzellen und 11 weiteren Jahren zu betonen. Die sorgfältige Pflege der Reben und der einzigartige Respekt von Krug vor dem individuellen Charakter jeder Parzelle ermöglichten die Ausdrucksbreite dieser Édition Krug Grande Cuvée.

Insgesamt machten die Reserveweine aus der umfangreichen Bibliothek des Hauses 42% des endgültigen Verschnitts aus und sorgten für das breite aromatische Spektrum und die Vollmundigkeit, die für jede Édition Krug Grande Cuvée so wichtig sind.

DIE KRUG GRANDE CUVÉE IST EINZIGARTIG
Die Krug Grande Cuvée ist der erste und einzige Prestige Champagner, der ungeachtet des Jahrgangs Jahr für Jahr neu herausgegeben wird.

Durch die hohe Kunst des Verschneidens vieler verschiedener Jahrgänge erlangt die Krug Grande Cuvée ihre einzigartige Geschmack- und Aromafülle. Diese lässt sich unmöglich mit den Weinen eines einzigen Jahrgangs zum Ausdruck bringen.

Die Nummer der jeweiligen Édition entspricht der Zahl der Ausgaben, durch die die Vision von Joseph Krug immer wieder aufs Neue verwirklicht wird. Gleichzeitig ist sie als Sammlerstück wertvoll.
Die vollständige Geschichte jeder Édition kann online mithilfe der Krug ID, der sechsstelligen Zahl auf dem Rückenetikett, aufgerufen werden.

Die Krug Grande Cuvée wird wie jeder Krug Champagner mit der Zeit immer besser.

VERKOSTUNGSNOTIZEN
Eine hellgoldene Farbe und feine, lebhafte Perlen, die Genuss versprechen.
Aromen von blühenden Blumen, reifen, getrockneten und Zitrusfrüchten sowie Marzipan und Lebkuchen.
Gegrillte Noten und Aromen von Mandelpaste, Quitte, Zitrone, Limoncello und getrockneten Früchten.

SPEISEMEPFEHLUNG
Krug Grande Cuvée 171ème Édition eignet sich für eine Fülle kulinarischer Kombinationen, von den einfachsten bis zu den raffiniertesten, von gereiftem Parmesan bis zu Steinbutt à la truffe.
Er kann als Aperitif mit Jabugo-Schinken und reifem Comté genossen oder zu Austern, gegrillten Garnelen, indischen oder marokkanischen Gerichten sowie Desserts wie Karottenkuchen, Tarte Tatin und Käsekuchen serviert werden.

Hinweis: Die Abbildungen zeigen den hier angebotenen Champagner Krug Grande Cuvée - 171ème Édition.

 

Wissenswertes über Krug Champagner

Viele deutsche Winzer haben früher ihr Glück im Ausland und in der Champagne gesucht. Dazu gehören neben Bollinger, Deutz, Mumm und noch einigen anderen auch der heute wohl berühmteste und in Mainz geborene Gründer des Hauses Krug, Joseph Krug.

Das Maison Krug nimmt in jeder Hinsicht eine Ausnahme in der Champagne ein. Primus inter pares ist nicht übertrieben, sondern treffend. In der einschlägigen Fachliteratur gibt es für Krug immer nur 10 von 10. Womit? Mit Recht! Für Krug gibt es nur Superlative.

Das beginnt damit, dass Krug zwar zu dem Konzernmulti LVMH gehört, aber dennoch völlig unabhängig agiert und, was man ja jetzt denken könnte, daher vielleicht nicht so auf der qualitätsbedachten Seite steht. Au contraire! Wir haben es hier mit Qualitätsfanatikern par excellence zu tun. Mehr geht nicht.

Es geht damit weiter, dass kein Haus auf so viele Reserveweine, wie Krug zurückgreifen kann (mir jedenfalls nicht bekannt). Der "Multivintage" Grande Cuvée besteht aus über 100 (bis zu 200) Reserveweinen und einem Hauptwein aus dem jeweiligen Jahr. Alleine diese Komposition ist eine beachtliche und unglaubliche Meisterleistung, wofür man Krug nicht zuletzt in der Champagne unter deren Winzern großen Respekt zollt.

Krug war auch das erste Haus, das einen Champagne nicht nur aus einem Jahr produziert hat, sondern auch aus einem einzelnen "Clos", also einem ummauerten Weingarten, aus dem einzig und alleine die Trauben kommen und einer einzigen Traube.
1979 hat Krug das an den Start gebracht mit dem "Clos du Mesnil".
Dieser ummauerte Weingarten liegt inmitten einem Wohngebiet in Le Mesnil-sur-Oger in der Côte des Blancs und ist ein reiner Chardonnay, der preislich weit von dem entfernt ist, an was man gemeinhin bei Champagne denkt, aber bei Krug ist das Wort "gewöhnlich" in keiner Hinsicht existent. 1995 hat Krug dann das Gegenstück, einen reinen Pinot Noir unter dem Namen Clos d´Ambonnay auf den Markt gebracht.

Krug macht den Vintage (nur in top-Jahren) mit den drei klassischen Trauben in der Champagne. Aktuelles Release ist 2006! 2008 schlummert noch, aber hey, wir haben ja erst 2020!

Dann gibt es eine Steigerung dazu, die Krug Collection.
Die hat am Flaschenhals ein güldenes Etikett. Der (Jahrgangs) Wein liegt länger, bevor er degorgiert wird.

Der 1990er Krug Collection z.B. lag bei Krug im Keller etwa schlappe 24! Jahre und wurde in 2015 degorgiert. Den kann man heute mit Freude trinken, der ist nicht alt oder schal, no way!
Die Hefe, die in der Flasche vor dem Dégorgement ist, macht ihn stabil und gibt ihm die aufregenden Aromen. Champagne gewinnt grundsätzlich durch Reifung. Ein Vintage Champagne muss nach französischem Recht mindestens 3 Jahre auf der Hefe vor dem Dégorgement reifen. Jahrgangslose, also das Gros, minimum 15 Monate.

Der beste Wein, ist der verkaufte Wein, daher müssen Winzer auch verkaufen. Zeit spielt bei Krug aber (k)eine besondere Rolle, hier hat man Geduld und alles, nur keinen Zeitdruck. Daher kann man entspannt einen Krug Collection mal ein viertel Jahrhundert im Keller reifen lassen!

Dann, und das ist nicht so bekannt, gibt es eine Edition, bei der Krug die Champagne nach dem Dégorgement noch 10 Jahre im Hauseigenen Keller beläßt = perfekte Lagerung bei etwa 13 Grad. Zum Beispiel hat Krug den Vintage 1988 (herausragendes Jahr) im Jahr 2005 degorgiert und dann noch mal einen Teil der Bouteillen 10 Jahre bis 2015 im eigenen Keller gelagert.
Dann erst kam er in den Verkauf! Stellt Euch vor, heute, im Sommer 2020 einen Champagne aus 1988 zu trinken, der nicht tot ist, sondern lebt! Und damit kommen wir zu dem einzigen "Nachteil". Die Weine sind teilweise unsterblich, bzw. benötigen länger, als der längste Geduldsfaden, der reißt, bevor der Krug den Genussbrunnen erreicht hat. Das optimale Trinkfenster bei Krug zu erwischen ist eine Kunst, die auf Erfahrung basieren kann. Der 88er, den ich unlängst hatte, ist - schlicht zu jung. Klingt komisch, ist aber so. Dieser Wein hat eine Säure, die das Gesamtbild (noch) stört. Am zweiten Tag wurde der Wein etwas gefälliger und hat etwas mehr von seiner Aromenvielfalt preisgegeben.

Endlich der wohl bekannteste Wein von Krug ist die Grande Cuvée, in die bis zu 200 Basisweine aus unterschiedlichen Jahren assembliert werden. Chef de Cave war zuvor Eric Lebel, heute ist es Julie Cavil, die für diese Kompositionen verantwortlich sind. Als Beispiel die 164ème Edition. 127 Grundweine aus 11 unterschiedlichen Jahren. Hauptwein und jüngster Wein 2008 (großes Jahr), ältester Wein aus 1990. Das muss so komponiert werden, dass es nachher nicht nur schmeckt, sondern grandios ist - sonst wäre es nicht Krug - so und jetzt seid Ihr dran! Was eine Leistung. Das kann niemand sonst in der Champagne, was schon daran scheitert, dass niemand eine solche Winelibrary hat. Dieses "Krug-Parfum", das dieser Wein versprüht ist einzigartig und faszinierend zugleich. Man merkt, dass hier Großmeister bei der Komposition am Werk sind. Faszinierend!

Mir ist schon bewußt, dass ich als Nerd für viele eine Sprache spreche, die spanisch klingt, eine Welt, die sich nicht jedem erschließt, was völlig ok ist. Aber bitte mal darauf einlassen und einmal Krug trinken - das sollte auf jeder Bucket-List stehen für die, die gerne Perlen im Glas haben. Und die, die diesen Text bis hier hin gelesen haben sind ja ausnahmslos neugierig und intelligent - so go for it!  Marc von Harten

Typ: Champagner
Herkunftsland: Frankreich
Anbaugebiet: Champagne
Zusammensetzung: 45% Pinot Noir, 37% Chardonnay, 18% Meunier
Rebsorten: Chardonnay, Pinot Noir, Pinot Meunier
Hauptrebsorte: Pinot Noir
Alkohol: 12,5%
Flaschenmenge: 1
Inhalt gesamt: 0,75l
EAN: 3258064114486
Allergene: enthält Sulfite, kann Albumin und Lysozym vom Ei und Eiprotein enthalten
Weiterführende Links zu "Krug Grande Cuvée - 171ème Édition (Champagner)"
Zuletzt angesehen