Das Konzept
Wenn es um das Ursprüngliche geht. Um den Anfang. Dann geht es um nicht weniger als das Beste. Und genau darum ging es Sebastian Keller und Philippe Bramaz als sie begannen, in Yecla, Spanien, Wein zu machen – Wein der etwas Neues schafft, auf Basis des Ursprünglichen. Ihre Weine heißen „Epistem“. Angelehnt an die Epistemologie, die Erkenntnistheorie, und damit die Lehre des Wissens, zu der es in der antiken Philosophie zwei Wege gibt: logisches Denken und Sinneserfahrung. Heute wissen wir, dass sich beide Zugangsformen ergänzen. Und darum gilt: Epistem spricht Verstand und Geschmack gleichermaßen an.

Art und Weise
Unter strengsten Qualitätsanforderungen bauen ausgewählte Weinbauern mit viel Liebe zum Detail in ihren heraus-ragenden Lagen für Artlan & Artisan Trauben an. Nach der Ernte erfolgt die Auswahl der besten Trauben für die drei Epistem-Weine, die Sebastian Keller und Phillipe Bramaz mit ihrem Wissen und nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten. So entsteht in jedem Jahr ein Wein  aus dem Besten des Besten. Mit Herz und Verstand.

Die Macher

Sebastian Keller
Sebastian Keller, ein Winzer mit Leidenschaft für beste Qualitäten, sammelte seine Erfahrung mit großen Weinen in zahlreichen internationalen Weinberatungsprojekten. Er wirkte auf Weingütern der ganzen Welt und hat sich mit seinem Weinhandel sowie den Weinen der Finca Ses Talaioles, Mallorca, Spanien, einen Namen gemacht. Er möchte in seinen Weinen zumindest das Beste aus dem Land gewinnen, auf dem der Wein wächst. Terroir ist für ihn darum nicht nur ein Wort. Er ist davon überzeugt, dass das Land, auf dem Reben wachsen, Weinen Komplexität gibt – wenn man weiß, wie man dies erreicht.

Phillipe Bramaz
Fasziniert von der Winzerei lässt er sich immer wieder von Menschen mit Sinn und Verstand und ihrem Wissen um Terroir inspirieren – allen voran von Henri Bonneau, einem seiner Mentoren. In jungen Jahren managte Phillipe Bramaz bereits einen der ältesten Bordeauxhandlungen in der Schweiz. Einige Jahre später gründete er Global Wine, ein internationales Weinimport-, vertriebs-, und Beratungsunternehmen mit Schwerpunkten in Asien. Er legte seinen Lebensmittelpunkt nach Thailand und baute dort ein Lifestyle-Unternehmen aus. 2012 folgte ein Restaurant-Venture: das Quince in Bangkok, das heute schon zu den besten Restaurants in Bangkok und ganz Thailand zählt.
Das Konzept Wenn es um das Ursprüngliche geht. Um den Anfang. Dann geht es um nicht weniger als das Beste. Und genau darum ging es Sebastian Keller und Philippe Bramaz als sie begannen, in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Das Konzept
Wenn es um das Ursprüngliche geht. Um den Anfang. Dann geht es um nicht weniger als das Beste. Und genau darum ging es Sebastian Keller und Philippe Bramaz als sie begannen, in Yecla, Spanien, Wein zu machen – Wein der etwas Neues schafft, auf Basis des Ursprünglichen. Ihre Weine heißen „Epistem“. Angelehnt an die Epistemologie, die Erkenntnistheorie, und damit die Lehre des Wissens, zu der es in der antiken Philosophie zwei Wege gibt: logisches Denken und Sinneserfahrung. Heute wissen wir, dass sich beide Zugangsformen ergänzen. Und darum gilt: Epistem spricht Verstand und Geschmack gleichermaßen an.

Art und Weise
Unter strengsten Qualitätsanforderungen bauen ausgewählte Weinbauern mit viel Liebe zum Detail in ihren heraus-ragenden Lagen für Artlan & Artisan Trauben an. Nach der Ernte erfolgt die Auswahl der besten Trauben für die drei Epistem-Weine, die Sebastian Keller und Phillipe Bramaz mit ihrem Wissen und nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten. So entsteht in jedem Jahr ein Wein  aus dem Besten des Besten. Mit Herz und Verstand.

Die Macher

Sebastian Keller
Sebastian Keller, ein Winzer mit Leidenschaft für beste Qualitäten, sammelte seine Erfahrung mit großen Weinen in zahlreichen internationalen Weinberatungsprojekten. Er wirkte auf Weingütern der ganzen Welt und hat sich mit seinem Weinhandel sowie den Weinen der Finca Ses Talaioles, Mallorca, Spanien, einen Namen gemacht. Er möchte in seinen Weinen zumindest das Beste aus dem Land gewinnen, auf dem der Wein wächst. Terroir ist für ihn darum nicht nur ein Wort. Er ist davon überzeugt, dass das Land, auf dem Reben wachsen, Weinen Komplexität gibt – wenn man weiß, wie man dies erreicht.

Phillipe Bramaz
Fasziniert von der Winzerei lässt er sich immer wieder von Menschen mit Sinn und Verstand und ihrem Wissen um Terroir inspirieren – allen voran von Henri Bonneau, einem seiner Mentoren. In jungen Jahren managte Phillipe Bramaz bereits einen der ältesten Bordeauxhandlungen in der Schweiz. Einige Jahre später gründete er Global Wine, ein internationales Weinimport-, vertriebs-, und Beratungsunternehmen mit Schwerpunkten in Asien. Er legte seinen Lebensmittelpunkt nach Thailand und baute dort ein Lifestyle-Unternehmen aus. 2012 folgte ein Restaurant-Venture: das Quince in Bangkok, das heute schon zu den besten Restaurants in Bangkok und ganz Thailand zählt.
Topseller
Epistem N° 3 2014 Epistem N° 3 2014
Inhalt 0.75 Liter (24,80 € * / 1 Liter)
18,60 € * 22,00 € *
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Epistem N° 3 2014 Epistem N° 3 2014
Epistem N° 3 / Jahrgang: 2014 Fass: 500-Liter-Fässer aus französischer Eiche Terroir: Alte, unveredelte Rebstöcke – zwischen 10 und 25 Jahren alt, verschiedene Parzellen, die zwischen 700 und 900 Metern hoch gelegen sind, sehr steiniger...
Inhalt 0.75 Liter (24,80 € * / 1 Liter)
18,60 € * 22,00 € *
Zuletzt angesehen